Kontakt

Carl-Reuther-Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Hennef
Fritz-Jacobi-Str. 20
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 91 36 5 - 0
Fax: 02242 / 91 36 5 - 444
E-Mail: info@bk-hennef.de

Logo

2016

Wie in den Vorjahren fanden auch in diesem Kalenderjahr Praktika im europäischen Ausland über das Programm Erasmus+ statt. So konnten im März 2016 SchülerInnen des Schulbereich Ernährungs- und Versorgungsmanagement nach Crewe, Großbritannien reisen.

Im April fand unter der Initiative der Schülervertretung erstmals die Registrierungsaktion für die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) statt. Dafür waren im Vorfeld Aktionen zum Fundraising erfolgreich umgesetzt worden.

SchülerInnen der Ausbildungsvorbereitung konnten im Frühjahr ihre Fähigkeiten und Eignungen in verschiedenen Bereichen testen und durchliefen ein von ihren Lehrern organisiertes Assessment-Center mit fünf Kompetenz-Stützpunkten.

Unsere ehemaliger Metallgestalterschülers Lukas Lethmate wurde im Frühjahr zum 1. Bundessieger im Wettbewerb „Die Gute Form“. Sein Gesellenstück wurde und auf der Internationalen Handwerksmesse in München (IHM) neben anderen Wettbewerbsstücken einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Nach Kammersieg und Sieg im Landeswettbewerb konnte Lukas Lethmate mit seinem Gesellenstück den herausragenden Erfolg auf der nationalen Ebene verbuchen.

Im Juli fand das traditionelle schülerverbindende Fußballturnier auf dem Schulcampus-West statt. Die Mannschaften setzen sich aus den Schülern von Haupt-, Real-, Gesamtschule, Gymnasium und Berufskolleg zusammen.

Vor den Sommerferien gestaltete die Berufsfachschule Holztechnik einen Bücherschrank für die RSAG zum guten Zweck.

Unser Schüler Patrik Gollasch wurde Sieger des Landesleistungswettbewerbs der Handwerkskammer Köln der Fleischer NRW.

In Kooperation mit dem DRK Kreisverband Rhein-Sieg führen wir seit Beginn dieses Schuljahrs Erste-Hilfe-Kurse für internationale Förderklassen durch.

In den Seminarräumen der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg fanden sich erneut SchülerInnen des Beruflichen Gymnasiums des Fachbereichs "Elektrotechnik, Maschinenbau und Technikjournalismus" ein. An zwei Terminen entwarfen sie im Dezember eine Leiterplatte bzw. Platine am Computer.

DKMS-Aktion
Lukas Lethmate

2017

Im April fand der im Zweijahresrhythmus organisierte Verkehrssicherheitstag statt.

Die Fachkonferenz Politik lud im April sechs PolitikerInnen der im Landtag vertretenen Parteien zu einer sehr lebhaften Podiumsdiskussion vor der Landtagswahl NRW ein.

Im April 2017 konnte das CRBK sich wieder über eine Spende in Form von EASY-Kleinsteuergeräten freuen. Diese wurden nun von Schülern der Klasse EH51 (zweijährigen Berufsfachschule FHR Fachrichtung Energie- und Automatisierungstechnik) an die Laborbedingungen im CRBK angepasst und in Betrieb genommen. Dadurch wurde den Schülern ermöglicht, eine komplette Steuerungsanlage zu projektieren und anschließend im Labor funktionsfähig aufzubauen. Die Programmierung der Kleinsteuerung erfolgte mit Hilfe der von Eaton mitgelieferten Programmiersoftware Easy-Soft am Laptop (Bild). Die Schüler äußerten sich positiv über die sinnvolle Verknüpfung von Theorie und Praxis im Unterricht.

60 Jahre Europa – 500 Jahre Reformation waren das Thema des 6.  EU-Projekttages im Mai. Der Hauptgast des Tages, Jochen Pöttgen, Leiter der Bonner Vertretung der EU-Kommission, lobte die gute Verknüpfung des diesjährigen 500-jährigen Reformationsjubiläums mit dem Europatag.

Auch im Mai fand anlässlich des Welttags des Buches eine Autorenlesung mit Christian Linker zu seinem Werk „Dschihad Calling“ statt.

Unsere SchülerInnen der zweijährigen Höheren Berufsfachschule für Bau- und Holztechnik unterstützen den Verein Little Home e.V. und bauten eine sog. Obdachlosenbox. Hiermit handelten sie im Sinne Martin Luthers, daher übergaben sie diese Box zum großen Reformationsjubiläum des Kirchenkreises An Sieg und Rhein Ende Oktober.

2018

Die zweite DKMS-Registrierungsaktion fand im März 2018 statt. Insgesamt haben sich 349 Lernende und Lehrkräfte typisieren lassen.

Erstmalig haben in diesem Schuljahr Schüler der Höheren Berufsfachschule Elektrotechnik des Carl-Reuther-Berufskollegs Gelegenheit, an einem messtechnischen Praktikum an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin teilzunehmen.

Der diesjährige EU-Projekttag am Carl-Reuther-Berufskolleg fand am 29. Mai 2018 zum siebten Mal statt und stand unter dem Motto: Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Auf Initiative der Schülervertretung wurde das Thema Rassismus / Diskriminierung im Unterricht behandelt und nachdem sich über 70 Prozent der Schülerschaft und des Personals verpflichtet haben, sich aktiv gegen Rassismus einzusetzen, erhielt unsere Schule diesen Titel.

Die Berufsfachschule 1 Bautechnik baute vor den Gebäuden der Interimsstandorte Holzunterstände.

Am diesjährigen Pädagogischen Tag im Juni stand am Carl-Reuther-Berufskolleg alles unter dem Motto der Digitalisierung. In Zusammenarbeit mit der Firma Hees Bürowelt GmbH fand eine Fortbildung zu Microsoft Office 365 statt.

Für den 6. September 2018 hatte Landrat Sebastian Schuster nachmittags zum Richtfest auf die Baustelle unserer Schule eingeladen. Erschienen waren Vertreter des Rhein-Sieg-Kreises, der Bezirksregierung Köln, der Kommunalpolitik, Leiterinnen und Leiter der benachbarten Schulen sowie Kolleginnen und Kollegen des Carl-Reuther-Berufskollegs.

„Tiere in freier Natur“ lautete das Motto des diesjährigen 11. Wettbewerbs der Zuckerkunst an unserer Schule im Oktober. Die sechs besten Absolventinnen und Absolventen des schulübergreifenden Zuckerkunstkurses der Berufskollegs aus Hennef und Köln-Ehrenfeld präsentierten ihre Kreationen.

Der erste Projekttag zu „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ fand am Tag der Menschenrechte im Dezember statt. 27 Referenten diskutierten mit den Klassen zu unterschiedlichen Blickwinkeln das Thema Menschenwürde. Eine der größeren Aktionen war das politische Jugendtheater mit einem Gewaltpräventionsstück in der Aula.

 

2019

Im zweiten Ausbildungsjahr absolvieren die Studierenden im Bereich Elektrotechnik gemeinsam mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg ein mehrwöchiges Projekt. Bearbeitet wurden dabei im Januar typische automatisierungstechnische Aufgabenstellungen im Rahmen komplexer Handlungssituationen, wie z.B. die Entwicklung und der Aufbau eines autonomen Fahrroboters.

Die SchülerInnen der Oberstufe der Höheren Berufsfachschule Bau- und Holztechnik, übergaben im Februar 2019 dem „Ökumenischen Umweltkreis“ den Schlüssel zur gebauten „Givebox“ an der Kurhausstraße 88 in Hennef. Das begehbare Holzhäuschen steht vor der evangelischen Kindertagesstätte „Regenbogen“. Diese Givebox soll die öffentliche Tauschkultur in Hennef fördern: Was einer verschenkt, kann ein anderer kostenlos mitnehmen.

Durch Zusammenarbeit des Evangelischen Kinder- und Jugendreferates der Kirchenkreise an Sieg, Rhein und Bonn mit der Höhere Berufsfachschule Elektrotechnik entstand zusätzlich im April noch die Idee für ein gemeinsames Projekt. Das Resultat war eine Solarladestation, mit der bis zu 15 Handys gleichzeitig aufgeladen werden können.

Im Juni fand unser traditioneller Verkehrssicherheitstag statt unter Regie der Schülervertretung.

Die Fachschule für Maschinenbautechnik präsentierte im Oktober ihre Projektergebnisse. Bei den Vorträgen und Messeständen gab es vielfältige Einblicke u.a. in das Vereinzeln und Einfetten von Schrauben, das Prüfen von Kupplungspaketen mit Hilfe von Messglocken und das Umformen von Böden für große Tanks.

Im Dezember fand zum Tag der Menschenrechte zum zweiten Mal der Projekttag unter dem Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ statt. Ein großer Themenkomplex war rechtsradikaler Terror. Ein Zeitzeuge (Ibrahim Aslan) berichtete über das Attentat, das er überlebt hat und die NSU. Ein zweites großes Thema waren Ehrenmorde, weitere Referenten zu unterschiedlichen anderen Themen bezüglich Diskriminierung rundeten den Tag ab.

Außerdem wurde ein neuer zweijähriger Bildungsgang implementiert: Die Höhere Berufsfachschule für Ingenieurtechnik.  

2020

Das Jahr 2020 war geprägt von zwei dominierenden Ereignissen: Die Corona-Pandemie führte zu einer zeitweisen Schulschließung. Die Schülerinnen und Schüler wurden in dieser Zeit auf Distanz unterrichtet, was das Lehrerkollegium vor große Herausforderungen stellte. Dabei wechselten fast wöchentlich die vom Schulministerium vorgegebenen Maßnahmen. Das zweite wichtige Ereignis stellte der Umzug ins sanierte und komplett neu gestaltete Schulgebäude dar. Es galt die Container-Lösung aufzugeben und den Umzug ins neue Gebäude zu organisieren.  Eine große Lichtkuppel im Atrium, eine großzügige Aula und neu gestaltete, moderne Fach- und Klassenräume prägen das Lernen und Lehren am Carl-Reuther-Berufskolleg.

Zum dritten Mal führten wir eine DKMS-Registrierungsaktion im Kampf gegen Blutkrebs durch. Am 3. und 4. März wurde zunächst in der Aula des Gymnasiums eine allgemeine Einführung durchgeführt, in der Knochenmarkspender von ihren Erlebnissen berichteten. Danach konnten sich alle Interessenten freiwillig registrieren lassen.

 
Nach oben