Kontakt

Carl-Reuther-Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Hennef
Fritz-Jacobi-Str. 20
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 91 36 5 - 0
Fax: 02242 / 91 36 5 - 444
E-Mail: info@bk-hennef.de

Logo

Artikel


Holstebro oder mit Erasmus+ nach Dänemark (28.04.-04.05.2019)

 

Zwölf junge Bauzeichnerinnen und Bauzeichner absolvieren derzeit ein 14-tägiges Auslandspraktikum am UCH in Holstebro, Dänemark. Sie bauen in der ersten Praktikumswoche auf Grundlage technischer Zeichnungen Gartenhäuser bzw. Jagdhütten und in der zweiten Woche Hochsitze. Die Mischung aus klassischen Holzverbindungen und Verbindungen des Ingenieurbaus zeigt die Vielfalt regionaler, dänischer Handwerkstechniken. Das Projekt wird durch die EU über Erasmus+ Mittel gefördert. Eine tolle Gelegenheit für junge Auszubildende des Carl-Reuther-Berufskollegs, Arbeitstechniken und Lebenseinstellungen unserer nördlichen Nachbarn kennenzulernen.

Thorsten Altefrohne

 

Sonntag, 28.04.2019  Um 4.40 Uhr treffen sich acht junge Bauzeichnerinnen und Bauzeichner mit dem betreuenden Lehrer, Herrn Altefrohne, am Bahnhof in Hennef, um zu einem 14-tägigen Praktikumsaufenthalt nach Holstebro in Westjütland aufzubrechen. Eine Teilnehmerin der Reise steigt in Siegburg zu, drei weitere Teilnehmerinnen in Köln, dann geht‘s los in Richtung Norden.

10.39 Uhr: Nachdem der Zug in Hamburg erreicht wurde, heißt es jetzt nur noch die Verbindung in Fredericia zu erwischen, um gegen 16.35 Uhr, wie vorgesehen, Holstebro zu erreichen. In Fredericia trennen wir uns von der Klasse CB81, die, parallel zu unserer Gruppe, mit Herrn Heldt unterwegs nach Viborg ist. Die sehenswerte, gigantische Rendsburger Eisenbahnbrücke wird unterwegs überquert und unterkreuzt. Frisches Frühlingsgrün empfängt uns in Dänemark.

Abends erst mal fix bei Valhalla Pizza eingekehrt und mit zwei großen King-Kong Pizzagiganten, einer kleinen (allergiebefreiten) Salamipizza und Softdrinks das Abendessen bestritten. Mit Airhockey, Billard oder einem Besuch im Fitnessraum konnte der lange Anreisesonntag dann ausklingen.

Montag, 29.04.2019  Das Praktikum begann am heutigen Montag mit ersten Vorbereitungen für den Bau von drei Gartenhäusern. Jeweils zwei Bauzeichnerinnen und zwei Bauzeichner werden innerhalb der ersten Woche auf Grundlage technischer Zeichnungen und Fotos in Gruppenarbeit ein kleines Bauwerk errichten. Die Gartenhäuschen werden nach Fertigstellung verkauft, um für folgende Arbeitsgruppen wieder neues, gutes Material einkaufen zu können.

Neben vielfältig genutzten Freizeiteinrichtungen innerhalb des Wohnheims der gastgebenden Schule UCH, möchte natürlich niemand diese kleinen “Freunde der Jugend“ missen. Ein Zirkus gastiert ebenfalls in Holstebro. Leider gibt er just im Moment des Entdeckens die letzte Vorstellung vor Ort. Schade! L

Dienstag, 30.04.2019  Ein effektiver zweiter Arbeitstag lässt die drei Gartenhäuser schon erkennbar werden. Alles läuft prima und nach Plan. Vier Rahmen werden jeweils zu einem kleinen Bauwerk zusammengefügt und in Längsrichtung durch eingelassene Streben triangular ausgesteift. Die kritische Queraussteifung wird über zweiseitig mit Dornen versehene Scheibendübel besonderer Bauart (Bulldogs) sichergestellt. Ein schöner Bowlingabend und ein Stadtrundgang in der Altstadt von Holstebro runden den gelungenen Dienstag ab.

Mittwoch, 01.05.2019  Nach gelungenem Tagewerk in der Bauhalle steht für drei Schülerinnen noch die Vorbereitung für die Bauzeichnersbschlußprüfung auf dem Programm: Beanspruchung aller Sinne und Muskeln im Tagesablauf. Vier bis fünf frisch zubereitete Mahlzeiten am Tag liefern im Wohnheim des UCH allerdings genug Energie für Spitzenleistungen.

Donnerstag, 02.05.2019  Am UCH in Holstebro gibt es auch Bauzeichner. Sie sind zwar als Umschüler häufig schon etwas älter (Mitte 20), aber die Tätigkeitsbereiche sind nicht sehr weit von denen in der Bauzeichnerausbildung in Deutschland entfernt. Dank “yoga for carpenters” ist ein schneller Baufortschritt zu verzeichnen. Die Inneneinrichtung mit Tisch und Bänken ist komplett. Das Dach wird zunächst einmal zur Hälfte mit einer Nut- und Federschalung versehen, um besser an den Fassaden arbeiten zu können. Morgen werden die Fassaden mit Stülpschalungen fertiggestellt und die Dächer dann komplett mit den Nut- und Federbrettern geschlossen.

Die Einladung zur Teilnahme an einer wunderbaren Abendveranstaltung im Høloftet in Thyholm mit 123 Kolleginnen und Kollegen des UCH ist für Herrn Altefrohne eine besondere Ehre und natürlich auch ein großes Vergnügen. Gute Gespräche, ein herrliches Buffet und tolle Livemusik des Duos “Hush“ lassen den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Dankeschön Charlotte und Aksel! 

Freitag, 03.05.2019  Das Wochenwerk ist geschafft! Mit der großen Handkreissäge werden am Montag noch ein paar Schnitte gemacht, dann kann das neue Projekt (Hochsitz) starten. Die Zusammensetzung der Arbeitsgruppen wird, um Arbeit in unterschiedlicher Teambesetzung zu trainieren, neu zusammengestellt. Wir danken Kasper Høgsberg Kristensen für die geduldige und kompetente Betreuung, ist er doch selber kaum älter als die jungen Bauzeichnerinnen und Bauzeichner. Du hast einen tollen Job gemacht, Kasper! Heute Abend gehen wir zur Feier des Abschlusstages der ersten Woche gemeinsam lecker Essen. Fuzhou wartet schon auf uns... Für den Sonntag freuen sich die Teilnehmenden auf einen Tagesausflug mit Jan Lillelund an die Westküste Dänemarks. Ohne ihn wäre der diesjährige Aufenthalt der Bauzeichner in Holstebro nicht zustande gekommen. Danke, Jan! Stefan Winkler löst am Wochenende Thorsten Altefrohne als Betreuer der fleißigen Bauzeichnerinnen und Bauzeichner des CRBK in Holstebro ab. 

Samstag, 04.05.2019  Ein Stadtspaziergang und ein Besuch am Tag der offenen Tür bei den Dragonern (den örtlich stationierten dänischen Streitkräften) standen am heutigen Tag für einige Praktikantinnen und Praktikanten auf dem Programm. “Chillen” und Prüfungsvorbereitungen komplettierten den Samstag. 

05. Mai 2019 | Aktuelles |

 
Nach oben