Kontakt

Carl-Reuther-Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Hennef
Fritz-Jacobi-Str. 20
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 91 36 5 - 0
Fax: 02242 / 91 36 5 - 444
E-Mail: info@bk-hennef.de

Logo

Artikel


Die Internationalen Förderklassen bei der Deutschen Post in Spich

 

Ziel des Ausfluges am 12. Juni 2017 war die Niederlassung Brief Bonn der Deutschen Post in Spich. Gemeinsam mit vierzehn interessierten Schülern der IFK-Klassen fuhren Herr Kolvenbach und Clara Heidepeter zu einem der größten Arbeitgeber in Deutschland, um dort unter anderem durch das Briefzentrum geführt zu werden.

Um 09.30 Uhr saßen alle zusammen in einem Besprechungsraum und nachdem sich die drei für uns zuständigen Mitarbeiter vorgestellt hatten, wurde der Vortrag mit einem Kurzfilm eingeleitet. Mit einem darauffolgenden Quiz, das an die bekannte Rateshow „Wer wird Millionär?“ angelehnt war, wurden die Schüler geschickt eingebunden und beschäftigten sich direkt mit teils sehr beeindruckenden Fakten und Zahlen der Deutschen Post. So sollte beispielsweise geschätzt werden, wie viele Briefe die Niederlassung Brief Bonn pro Tag bearbeitet und für den nächsten Tag zustellungsbereit sortiert und nur die wenigsten konnten sich vorstellen, dass sich die Zahl auf circa eine Million beläuft. Nach dem Quiz wurde eine Fragerunde eröffnet und alle Schüler zeigten sich sehr interessiert, fragten detailliert nach und wollten so viele Informationen wie möglich aus dieser Betriebsbesichtigung mitnehmen.

Höhepunkt des Ausfluges war eine Führung durch das Briefzentrum, in dem unvorstellbar viele Briefe ihren Weg vom ankommenden LKW über verschiedene auf Höchsttempo arbeitende Maschinen, bis hin zu Lieferungsboxen durchlaufen. Beeindruckend war, dass 89 % des Betriebes schon maschinell bearbeitet werden. So werden die Sendungen erst nach Größe und Gewicht sortiert, auf richtige Frankierung kontrolliert, nach Postleitzahlbereichen sortiert und nachher sogar so geordnet, dass der Zusteller seinen der Maschine bekannten Weg nur noch abgehen muss, ohne vorher selbst zu sortieren oder den Weg jedes Mal abzuändern. Deutlich wurde bei dem hohen Arbeitstempo, dass die Mitarbeiter immer mit vollster Konzentration bei der Arbeit sein müssen und sie sich innerhalb ihrer Schicht mit den Aufgaben abwechseln.

Zum Schluss wurden noch einige Kurzfilme über verschiedene Berufe gezeigt, die man in der Ausbildung bei der Deutschen Post DHL erlernen kann und die Runde wurde mit letzten Fragen beendet. Begeistert und voller Eindrücke fuhren alle wieder Richtung Hennef, viele mit dem Gedanken, sich bei der Deutschen Post DHL um einen Praktikumsplatz oder gar einen Ausbildungsplatz zu bewerben.


30. Juni 2017 | Aktuelles |

 
Nach oben