Kontakt

Carl-Reuther-Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Hennef
Fritz-Jacobi-Str. 20
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 91 36 5 - 0
Fax: 02242 / 91 36 5 - 444
E-Mail: info@bk-hennef.de

Logo

Artikel


60 Jahre Europa und 500 Jahre Reformation - EU-Projekttag am Carl-Reuther-Berufskolleg

 

Schon zum 6. Mal organisierte das Carl-Reuther-Berufskolleg am 22. Mai 2017 den EU-Projekttag. Wie jedes Jahr wurde er von mehreren Klassen aus fünf Schulbereichen und in mehreren Fächern (Politik, Religion, Deutsch, Physik, berufliche Fächer) vorbereitet – weitere Klassen waren als Besucher beteiligt. In guter Tradition begann der Projekttag im sogenannten „Forum“ mit einer Schülerpräsentation. In diesem Jahr wurde diese in Kooperation der Fächer Ev. Religionslehre (Eva Zoske) und Politik (Julian Ehlicker) von der Jahrgangsstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums vorbereitet (GI61).

Der Hauptgast des Tages, Jochen Pöttgen, Leiter der Bonner Vertretung der EU-Kommission lobte die gute Verknüpfung des diesjährigen 500-jährigen Reformationsjubiläums mit dem Europatag. Weil die Schülerpräsentationen sich nicht nur darauf beschränkten, große Reformatoren wie Martin Luther, Johannes Calvin und Huldrych Zwingli vorzustellen, sondern auch ihre Auswirkungen auf Europa herausarbeiteten. Martin Luther war außerdem live erlebbar, weil Schulpfarrer Peter Gottke in Originalgewand auftrat, Lutherbonbons verteilte und Lutherzitate zum Besten gab, auch wurden die Folgen der Reformation sichtbar, weil Schulpfarrerin Eva Zoske im Talar und Lutherrose verdeutlichte, dass sie als Frau in der evangelischen Kirche das Amt der Pfarrerin bekleiden darf.

Jochen Pöttgen referierte dann über das Weißbuch der Kommission (Fünf Szenarien für die Zukunft Europas). Im Anschluss diskutierte er mit den versammelten Jugendlichen über Erfolge und Probleme der europäischen Integration seit der Gründung im Jahr 1957. Parallel dazu gab es in vier weiteren Klassenräumen Kurzvorträge und Fragenrunden zu den folgenden Themen: Bürgerbewegung „Pulse of Europe“, berühmte europäische Architekten, Erfahrungen als Erasmus-AustauschschülerIn, Flucht nach Europa. Das letzte Thema, die Frage, warum junge Menschen ihre Heimat verlassen und in Europa ein neues Leben starten wollen, wurde von sechs Schülern unserer internationalen Förderklassen (Satar, Imam, Fayaz, Zanko, Sharif und Mahmadsaid) in interessanten, aber auch ergreifenden, auf Deutsch vorgetragenen Berichten mehr als 100 Schülerinnen und Schülern nähergebracht.

Was wäre der EU-Tag am Carl-Reuther-Berufskolleg ohne den kulinarischen Beitrag unserer Abteilung „Ernährungs- und Versorgungsmanagement“? In den Pausen konnten die Jugendlichen und die Gäste des EU-Tages an zwei „Länderständen“ die von der Klasse VC61 vorbereiteten landestypischen Speisen und Köstlichkeiten aus Nord- (Dänemark) und Südeuropa (Italien) genießen. Dort konnte man auch auf Plakaten Wissenswertes über die beiden Länder erfahren und die Rezepte für die Zubereitung der angebotenen Speisen mitnehmen.

27. Mai 2017 | Aktuelles |

 
Nach oben