Kontakt

Carl-Reuther-Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Hennef
Fritz-Jacobi-Str. 20
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 91 36 5 - 0
Fax: 02242 / 91 36 5 - 444
E-Mail: info@bk-hennef.de

Logo

Artikel


ERASMUS+ Lernaufenthalt der Klasse CB61 in Viborg

 

Acht Schülerinnen und Schüler der Klasse CB61 absolvierten vom 23.04. – 06.05.2017 einen ERASMUS+ Lernaufenthalt in unserer Partnerschule in Viborg/Dänemark. Nach 12 Stunden Zugfahrt erreichten Jeremy, Celine, Julia, Jasmin, Justine, Benjamin, Deborah und Fabio mit Herrn Volkmer das DanHostel etwas außerhalb von Viborg und konnten sich bei einem gemeinsamen Pizzaessen erst einmal stärken. Montagsmorgen ging es dann mit dem Shuttlebus vom Hostel zur Schule, wo unsere Jugendlichen ihre dänischen Kollegen und Kolleginnen kennengelernt haben. Bei einem Rundgang durch die Schule haben sie schon mal einen Eindruck bekommen, wie in dänischen Schulen gearbeitet wird. Am Nachmittag stand dann eine Fahrradtour auf dem Programm, welche die müden Beine von der langen Zugfahrt, tags zuvor, wieder munter gemacht hat.

Am Dienstag ging dann für unsere Schüler, gemeinsam mit den dänischen Schülern, die Arbeit los. In Vierer-Teams (zwei deutsche und zwei dänische Schüler) hatten sie die Aufgabe, bis zum Ende der Woche einen Klassenraum neu zu streichen. Dieses kleinere Projekt sollte von den Teams mit allen erforderlichen Nebenleistungen erfolgen, d.h. der Raum musste ausgemessen und für den Anstrich vorbereitet werden, Material musste berechnet und organisiert werden sowie noch viele andere Kleinigkeiten, die für die Fertigstellung am Freitag notwendig waren. Am Freitag hieß es dann aufräumen und sauber machen, damit der Klassenraum, frisch gestrichen, wieder als solcher genutzt werden konnte. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen, so dass sich alle den freien Nachmittag verdient hatten. Am Samstag ging es dann mit den dänischen Schülern gemeinsam zum Bowling, was allen viel Spaß gemacht hat. Abends gab es dann einen Betreuerwechsel für unsere Schüler, Herr Heimann löste Herrn Volkmer ab. Den Sonntag hatten die Schüler zur freien Verfügung und konnten nach Lust und Laune einfach mal ausspannen oder auch die schöne Natur in Dänemark genießen.

Der 1. Mai ist in Dänemark kein Feiertag, sondern ein Arbeitstag, so dass die Besprechung der neuen Arbeitsaufträge erst einmal auf dem Plan stand. Für die zweite Woche war zu Beginn die Vergrößerung einer frei gewählten Figur mittels Raster geplant, welche auch farbig ausgearbeitet wurden. Die Kunstwerke der Schüler konnten sich sehen lassen. Nach der Fertigstellung dieses Projektes folgte am Mittwoch dann der zweite Arbeitsauftrag für diese Woche, die Konstruktion und Gestaltung eines Schachbretts mit dem Malstock. Für unsere Schüler eine völlig neue Arbeit, die aber allen Spaß gemacht hat. Bis Freitag war dann auch dieses Projekt fertiggestellt und nun musste wieder der Arbeitsplatz sowie die Werkstatt gereinigt werden. In der zweiten Woche gab es dann auch noch ein bisschen Freizeitprogramm nach der Schule, wie z.B. Billard spielen, ein Spaziergang am nahegelegenen Söndersö sowie eine Fahrradtour um den See mit anschließendem Eis essen. Freitagabend hieß es dann wieder Koffer packen und noch einmal gemeinsam Abend essen in Viborg. Am Samstag ging es dann mit dem Zug morgens wieder Richtung Heimat.

18. Mai 2017 | Aktuelles |

 
Nach oben