Kontakt

Carl-Reuther-Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Hennef
Fritz-Jacobi-Str. 20
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 91 36 5 - 0
Fax: 02242 / 91 36 5 - 444
E-Mail: info@bk-hennef.de

Logo

Artikel


Bauzeichner besichtigen die Wahnbachtalsperre

 

Im Rahmen von Lernfeld 12 "Planen einer Wasserversorgung" besuchte die Bauzeichner-Oberstufe (Klasse BZ41) den Wahnbachtalsperrenverband. Hier wurden erst der kürzlich neu abgedichtete Damm der Wahnbachtalsperre in Seligenthal und später die Wasseraufbereitungsanlage in Siegelsknippen besichtigt. Als Vorbereitung dieser Betriebsbesichtigung fertigten die BauzeichnerInnen mit dem Schwerpunkt: Tief-, Straßen- und Landschaftsbau zu den Themen Wassergewinnung sowie Wasseraufbereitung, -speicherung und Wasserverteilung eine Powerpointpräsentationen an. Diese wurden dann vor allen Bauzeichnern gehalten.

Nach einer kurzen Einführung über die Geschichte der Wahnbachtalsperre und eine allgemeine Erörterung über die Wasserentnahmestellen stieg die Schülergruppe von der Dammkrone über 200 Stufen in die Dammsohle hinab und begab sich durch das Rohrsystem auch unterhalb der Wassersohle. Danach wanderte die BZ41 parallel zu dem großen Rohrsystem unter dem Damm hindurch zur Wasservorreinigung und zu den Pumpenstationen. Von hier werden das Oberflächenwasser aus der Talsperre und das Grundwasser aus den Siegauen (eine weitere Art der Wassergewinnung) hoch nach Siegelsknippen zur Wasseraufbereitung gepumpt.

Diese wurde nach einer theoretischen Einführung an den zahlreichen Schautafeln besichtigt. Interessant war auch, dass das am besten überwachte Lebensmittel: Trinkwasser nur zu 0,6 % verzehrt wird. Der Rest des kostbaren Gutes "Trinkwasser" wird durch Körperreinigung, Toilettenspülung, Waschmaschine etc. verbraucht.

Als jahrelanger Praktiker für die Wahnbachtalsperre konnte Herr Dunkel die Funktionen der einzelnen Armaturen detailliert erklären – auch dieses Wissen wird in der Abschlussprüfung abgefragt. Diese Verzahnung von theoretischem Wissen und der Betriebsbesichtung war sehr effektiv und wird in Zukunft wiederholt.

05. April 2017 | Aktuelles |

 
Nach oben