Kontakt

Carl-Reuther-Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreises in Hennef
Fritz-Jacobi-Str. 20
53773 Hennef
Tel.: 02242 / 91 36 5 - 0
Fax: 02242 / 91 36 5 - 444
E-Mail: info@bk-hennef.de

Logo

Artikel


Humor kann man spenden!

 

Im St. Marien-Hospital treten Clowns auf der Kinderstation auf und am Universitätsklinikum Bonn finden zum Beispiel wissenschaftlich begleitete Humorvisiten statt, die die Wirkung von Humor auf Wohlbefinden, Symptomlast, Lebenszufriedenheit und Stimmung bei den Patienten untersucht.

Es sichert ab, was der Volksmund schon lange weiß: Lachen ist die beste Medizin, denn Gesunde können sich kranklachen – und Kranke gesund. Dies basiert auf Grundlagen der positiven Psychologie wie auch der Glücksforschung. Dass sich Glück genauso positiv auf die eigene Gesundheit und das Wohlergehen auswirkt wie Humor, weiß Dipl.-Sozialpädagogin Frau Ohles vor allem seit ihrer einjährigen Ausbildung im Förderkonzept “Schulfach Glück“. Hieraus entstand der Kontakt zum Verein „Rote Nasen“ und so initiierte sie am Carl-Reuther-Berufskolleg die Unterstützung für deren Initiative „Recycling4smile“, weil sie im Austausch mit anderen KollegInnen, vor allem mit Frau Kaus, Schulverwaltungsassistentin, immer wieder zu ihrem Entsetzen feststellen musste, dass verbrauchte Kartuschen und Toner selten wiederverwertet oder nicht fachgerecht entsorgt wurden. Allein für eine einzige Druckerpatrone werden in der Produktion bis zu drei Liter Erdöl benötigt und nicht zuletzt dieser Inhaltsstoff macht sie zu Sondermüll, der aufwendig und kostspielig entsorgt werden muss.

Mit dem Ziel Umweltschutz und Lebensfreude zu verbinden, sorgen Frau Kaus und Frau Ohles nun bereits seit 2018 dafür, dass das Kollegium immer mehr leere Toner und Druckerpatronen des CRBK in der Rote Nasen-Box sammelt, um sie kostenlos zurückzugeben und der Wiederverwendung zuzuführen. Jede einzelne bedeutet eine Spende für ROTE NASEN e.V., die Partner von RED NOSES sind - Clowndoctors International, einer künstlerischen Organisation, die Lachen und Lebensfreude zu kranken und leidenden Menschen bringt. Ziel von ROTE NASEN ist es, kranken Menschen Zuversicht zu spenden und Einsamkeit zu lindern. Durch Improvisationskunst bringen die ROTE NASEN Clowns auf einfühlsame Art Humor und Lachen in Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und zu Geflüchteten. Einer der bekannten Unterstützer dieser resilienten Ansätze ist Eckart von Hirschhausen, u.a. Begründer der bundesweiten Stiftung „Humor hilft heilen“. ROTE NASEN bringen Zuversicht und unbeschwerte Momente! ROTE NASEN schenken ein Lachen, wenn wir es am meisten brauchen! ROTE NASEN wecken neue Lebensgeister! Sammeln wir also an unserer Schule heiter weiter, denn es gibt noch viele Kliniken und Ambulanzen, die ein Lächeln mehr brauchen können.

05. Oktober 2020 | |

 
Nach oben