News

Artikel


Aufmachen! - Martin Luther 1517

 

Zum Andenken an das 500-jährige Jubiläum der Reformation, beschloss unsere Klasse ein Projekt bezüglich Martin Luther und der Reformation umzusetzen. Hierfür bekamen wir von unserer Lehrerin Frau Nolte folgenden (realen) Kundenauftrag: Anlässlich dieses Reformationsjubiläums wird der Evangelische Kirchenkreis An Sieg und Rhein (Ekasur) am Siegburger Marktplatz feiern. Unter dem Motto „AUFMACHEN“ kommen Menschen aus den 33 Gemeinden und den Dienststellen des Kirchenkreises nach Siegburg. In Auftrag wird gegeben, Türen zu gestalten, zum Thema „Reformation 1517“ / Martin Luther“, die dann bei der Feier am 31. Oktober 2017 auf dem Marktplatz aufgestellt werden.

Ende Februar begannen wir mit der Planung des Projektes. Jedem Schüler wurde ein Buchstabe oder eine Ziffer der Worte „Martin Luther 1517“ zugewiesen. Passend zum Thema erstellte jeder individuelle Entwürfe, in die man die zugewiesenen Buchstaben und Ziffern einarbeitete. Anfangs war geplant, dass alle eine Tür gestalten, doch aufgrund von Problemen bei der zeitlichen Planung reichte es letztendlich nur für fünf reale Türen, die auch am 31. Oktober 2017 ausgestellt werden. Allerdings wurde von allen Schülern eine farbliche Vliesvorlage der Tür im Maßstab 1:5 gezeichnet.

In der letzten Unterrichtsstunde führten wir eine Reflektion zum gesamten Projekt und dem Prozess des Projektes durch. Dort evaluierten wir alles und sprachen über Verbesserungsvorschläge. Am Montag, dem 3. Juli 2017, fand dann eine öffentliche Ausstellung in unserem Klassenraum von unseren Entwürfen, der Reflektion und unserem gesamten Prozessablauf des Projektes, statt. Interessierte Schüler und Lehrer hatten dort die Möglichkeit sich über unser Projekt, unsere Entwürfe und Martin Luther zu informieren.

Abschließend kann man sagen, dass uns als Klasse das Projekt sehr gelungen ist und die Ausstellung ein Erfolg und definitiv eine lehrreiche Erfahrung für alle war.

Zum Schluss noch ein wichtiger Hinweis zur Ausstellung der Türen am 31.10.2017: Die Ausstellung findet nicht wie geplant auf dem Siegburger Marktplatz statt, sondern auf dem Gelände des Klosters der Steyler Missionare in Sankt Augustin.

Jeremy Artner, CB61

14. Juli 2017 | Aktuelles |