News

Artikel


Gegen das Vergessen!

 

An einer besonderen Aktion nahmen die Schüler der Höheren Berufsfachschule Informationstechnik, Klasse IH81, am 30. Januar in Bonn teil. Hier wurden für Angehörige der Familie Weil, die in Bonn gelebt und gearbeitet haben, am Bertha von Suttner Platz vor dem Motel One Bonn-Beethoven drei weitere Stolpersteine verlegt. Die jetzt vier Namen und Steine machen das Leid der jüdischen Menschen begreifbarer, die während des Nationalsozialismus ihre Heimat oder gar ihr Leben verloren haben - wie Arthur Weil, der in Auschwitz vergast und verbrannt wurde.

Eine ganz besondere Gelegenheit bot sich den Schülern im Anschluss an die Stolpersteinverlegung. Sie konnten mit Angehörigen und Freunden der Familie Weil, die teilweise aus Frankreich angereist waren, und mit der Vorsteherin der jüdischen Gemeinde Bonn bei einem Treffen ins Gespräch kommen und ihre Fragen stellen. Solche persönlichen Begegnungen und Gespräche beeindrucken. Und wir brauchen sie, um dem wieder aufkeimenden Antisemitismus in unserer Gesellschaft die Stirn bieten zu können.

Das war ein ganz besonderer Religionsunterricht – nicht nur für die Schüler!

Peter Gottke

01. Februar 2020 | Aktuelles |